Bücher entsorgen – wo und wie?

Dein Bücherregal platzt aus allen Nähten? Du hast Bücher zuhause, die du nicht mehr liest? Wir zeigen dir verschiedene Möglichkeiten auf, wie du deinen Büchern ein zweites Leben schenken kannst und bei dir zuhause für mehr Platz sorgst. Für eine bessere Übersicht ist dieser Beitrag in 4 Abschnitte aufgeteilt. In den Abschnitten “Verschenken“, “Verkaufen” und “Upcycling” dreht sich alles darum, wie du gebrauchte Bücher weitergeben oder wiederverwenden kannst. Ist das nicht möglich, weil deine alten Bücher in einem schlechten Zustand sind, so kannst du direkt zum Abschnitt “Altpapiersammlung” springen. Wir wünschen dir viel Spass beim Lesen und hoffen, dir einige wertvolle Tipps mit auf den Weg geben zu können.

Verschenken

Verschenke deine alten Bücher, anstatt sie einfach wegzuwerfen. Wenn sie in einem guten Zustand sind, hat jemand anderes sicher noch Freude daran und es ist erst noch nachhaltiger als sie wegzuwerfen. Nachfolgend liefern wir dir ein paar Ideen, wie und an wen du deine gebrauchten Bücher verschenken kannst.

Viele Brockenhäuser freuen sich über deine Bücher. Am besten meldest du dich vorher telefonisch beim Brockenhaus in deiner Nähe und fragst an, ob sie Bücher gebrauchen können und wenn ja, welche. Nicht, dass du die Bücher vergebens dahin schleppst. Auf Brocki Search findest du ein umfangreiches Brockenhaus-Verzeichnis. Es gibt ein paar wenige Brockis, die sich auf den Verkauf von Büchern spezialisiert haben. Dazu gehören beispielsweise die Bücher Brockys mit insgesamt 5 Standorten (Aarau, Basel, Bern, Luzern, Zürich), das Bücherbergwerk in Bern oder Buch WinWin in Gossau.

Wenn du nur ein paar wenige Bücher loswerden möchtest, sind Bücherschränke eine tolle Option. Darin kannst du deine Bücher stellen, die andere Leute kostenlos mitnehmen können. Achte dich auch hier darauf, dass deine Bücher in einem guten Zustand sind. Mittlerweile finden sich bereits in vielen grösseren Städten solche Bücherschränke, Tendenz steigend. Auf Wikipedia findest du eine aktuelle Liste mit Bücherschränken in der Schweiz.

Eine weitere sinnvolle Möglichkeit: Bücher spenden. Frage unbedingt zuerst nach, ob Bedarf an deinen Büchern besteht. Hier ein paar Vorschläge, wo du deine Bücher spenden kannst:

Ganz unkompliziert wirst du deine gebrauchten Bücher los, indem du eine Bücherkiste an die Strasse stellst. Also einfach einen Karton oder eine Papiertasche mit Büchern füllen, Zettel mit der Aufschrift “Gratis” / “Zum Mitnehmen” anbringen, an die Strasse stellen und abwarten. Passanten können sich bedienen und die Bücher mitnehmen, die ihnen gefallen. Für dich fällt dabei ganz wenig Aufwand an. Übrig gebliebene Bücher kannst du im Anschluss beispielsweise ins Brockenhaus bringen.

Das BookCrossing ist eine weitere Möglichkeit, wie du deine Bücher verschenken kannst. Dabei lässt du einzelne Bücher an viel besuchten Orten frei. Zuvor meldest du dich bei bookcrossing.com an und registrierst deine Bücher, die du freilassen möchtest. Jedes Buch bekommt dadurch eine eigene BookCrossing-Identitätsnummer, die du im Buch festhältst. Schreibe dann beispielsweise noch eine kleine Notiz in den Buchdeckel, damit andere wissen, dass sie auf der BookCrossing-Webseite mehr Informationen über das Projekt erfahren können. Anschliessend geht es ans “Freilassen” der Bücher. Lege sie an Orten wie Bahnhöfen oder Bushaltestellen hin und achte darauf, dass sie vor Regen geschützt sind. Jede*r darf sich diese Bücher mitnehmen. Im Idealfall meldet diese Person ihren Fund auf bookcrossing.com und schreibt etwas zum Fundort sowie dem Inhalt des Buches. Danach soll das Buch wieder auf Reise gehen. Auf diese Weise schreibt jedes Buch seine ganz eigene Geschichte.

Verkaufen

Wenn du dich fragst, wo du deine Bücher am besten verkaufst, findest du hier passende Vorschläge. Je nach Menge und Art der Bücher gibt es nämlich ganz unterschiedliche Optionen, die dir zur Verfügung stehen.

Deine Bücher sind in einem guten Zustand und du am liebsten noch etwas Geld für sie bekommen möchtest, dann ist Verkaufen sicher eine super Option. Es gibt beispielsweise spezifische Plattformen, die auf den Ankauf von gebrauchten Büchern spezialisiert sind. Auf solchen Plattformen werden deine gebrauchten Bücher meist in grösseren Mengen angekauft. Pro Buch erhältst du in der Regel nicht allzu viel Geld, aber dafür wirst du die Bücher schnell los.

Wenn du gerne etwas mehr Geld möchtest, dann kannst du deine Bücher selber einzeln online verkaufen. Das dauert etwas länger, ist aber eine gute Alternative, wenn du keinen Zeitdruck hast die Bücher loszuwerden. Ideal ist das beispielsweise für gebrauchte Sachbücher, Comics und Kinderbücher. Du kannst sie beispielsweise auf diesen Webseiten verkaufen:

Wenn du alte und seltene Fachbücher zuhause hast, dann sind Antiquariate eine gute Anlaufstelle für dich. Beachte aber, dass für Antiquariate meist nicht alle deine alten Fachbücher interessant sind. Wenn du bei deinem lokalen Antiquariat keinen Erfolg hast, kannst du deine Bücher einzeln verkaufen (siehe Tipps oben). Oder du versuchst dein Glück auf Catawiki, dem internationalen Online-Marktplatz für einzigartige gebrauchte Gegenstände. Hier einige Antiquariate, bei denen du dein Glück versuchen kannst:

Wer nach seinem Studium noch unzählige Studienbücher zuhause herumliegen hat, der kann sie auf spezialisierten Webseiten zum Verkauf anbieten. Dazu gehören beispielsweise:

Ebenfalls interessant ist die Tauschbörse Exsila, auf der du deine Bücher gegen andere Dinge wie Filme, CDs und viele weitere Gegenstände eintauschen kannst.

Upcycling

Du denkst beim Upcycling als erstes an DIY-Projekte mit Euro-Paletten oder Konservendosen? Dann wirst du überrascht sein, dass du auch deine gebrauchten Bücher prima für Upcyling-Projekte verwenden kannst. So musst du dich nicht davon trennen und sie lassen sich erst noch für völlig neue Zwecke einsetzen. Wenn du dir noch nicht recht vorstellen kannst, was man aus alten Büchern machen kann, so verlinken wir dir hier ein paar Ideen. Du kannst beispielsweise aus Buchrücken individuelle Lesezeichen basteln oder ein Buch mit Geheimversteck machen. Ebenfalls ein tolles Projekt: DIY-Blumentöpfe für Sukkulenten. Solche und Unmengen andere Upcycling-Ideen für Bücher findest du auf Pinterest. Viele davon sind nicht nur für uns Erwachsene ein Spass, sondern auch für Kinder.

Altpapiersammlung

Verrissene Buchseiten, zerfledderte Einbände, vieles mit Leuchtstift markiert… Solche Bücher finden in der Regel nur wenig Abnehmer. Dann heisst es: Ab damit in die Altpapiersammlung. Oder ein Upcycling-Projekt damit starten, wie oben beschrieben. Wenn du deine Bücher aber definitiv wegwerfen möchtest, dann beachte die nachfolgenden Tipps.

Zuerst gilt es, die Buchdeckel zu entfernen – nur so lassen sich die Bücher korrekt recyceln. Wenn in deiner Wohngemeinde das Altpapier an der Strasse eingesammelt werden, dann bündle die Bücher mit einer Schnur zusammen. Wenn du die Bücher einfach in Papiertragetaschen auf die Strasse stellst, werden sie unter Umständen nicht mitgenommen. Ansonsten kannst du deine Bücher auch bei Sammelstellen entsorgen. Das ist gerade dann praktisch, wenn du besonders viele Bücher entsorgen möchtest und keine Lust aufs Bündeln hast. Auf recycling-map.ch findest du Sammelstellen in deiner Nähe (als Sammelgut “Papier” auswählen).

Christina

Inhaberin von Brocki Search mit einer Leidenschaft für Möbel aus den 60ern und 70ern. Mag das Motto "Gebraucht statt neu". Und Katzen.

No Comments

Post a Comment