Kupferpfannen in Küche aufgehängt

Kupfer reinigen mit Hausmitteln

 
Kupfer hat sich in den letzten Jahren wieder zum Trendmaterial entwickelt und in den Einrichtungshäusern finden sich nun viele Wohnaccessoires aus Kupfer. Häufig wird aber vergessen, dass sich gerade in Brockenhäusern viele schöne Kupfergegenstände finden, die aus meiner Sicht einiges mehr an Charme haben. Mit etwas Geduld lässt sich oxidiertes Kupfer reinigen, und dies mit einfachsten Hausmitteln. Gerne zeige ich Ihnen in diesem Beitrag, wie das geht.

 

Vor der Reinigung folgendes beachten

Bevor Sie sich an die Reinigung eines Kupfergegenstandes machen, sollten Sie abklären ob er ganz aus Kupfer ist oder nur damit beschichtet. Am einfachsten lässt sich das mit einem Magnet testen. Bleibt er am Gegenstand haften, handelt es sich um mit Kupfer beschichtetes Metall. In diesem Fall sollten Sie nur sehr schonende Reinigungsmethoden anwenden, wie beispielsweise die mit Ketchup. So stellen Sie sicher, dass die Beschichtung nicht abblättert. Ebenfalls zu beachten: Kupfergegenstände können auch lackiert sein, damit das Kupfer geschützt bleibt. Hier gestaltet sich die Reinigung etwas anders, da zuerst die Lackschicht entfernt werden muss, bevor man das Kupfer reinigen kann. Wie man die Lackschicht auf Kupfer entfernt, wird sehr anschaulich auf wikiHow erklärt.
Ist der Gegenstand ganz aus Kupfer, dann können Sie die beiden nachfolgenden Methoden anwenden.

 

Ketchup für neuen Glanz

Wer hätte gedacht, dass Ketchup als Reinigungsmittel für Kupfer taugt. In der Tat eine ungewöhnliche Methode, dessen Wirksamkeit aber auf vielen Webseiten bestätigt wird. Der Vorteil: Ketchup reinigt Kupfer kraftvoll aber äusserst schonend, da es nicht abbrasiv ist. Um den gewünschten Kupfergegenstand zu reinigen, geben Sie eine kleine Menge Ketchup auf ein Haushaltspapier oder Tuch und reiben Sie es danach in kreisenden Bewegungen über das Kupfer. Je grösser der zu reinigende Gegenstand, desto mehr Ketchup benötigen Sie. Schon nach kurzer Zeit werden Sie sehen, wie das oxidierte Kupfer wieder seinen alten Glanz erlangt. Nachdem Sie das Kupfer fertig gereinigt haben, waschen Sie den Gegenstand gründlich mit Wasser und etwas Abwaschmittel ab. Zum Schluss trocknen Sie den Gegenstand noch mit einem weichen Tuch. Bei starker Verschmutzung können Sie den Vorgang nochmals wiederholen.

 

Salz und Zitrone gegen stärkere Verschmutzungen

Ist das Kupfer nach der Ketchup-Methode noch nicht ganz sauber, können Sie es mit Zitrone und Salz versuchen. Das Salz wirkt dabei wie ein Peeling für das Kupfer, kann aber auch leichte Kratzer in der Oberfläche hinterlassen wenn zu viel Druck ausgeübt wird. Für diese Reinigungsmethode halbieren Sie eine Zitrone und streuen Salz über die eine Schnittfläche. Die mit Salz bestreute Zitronenhälfte reiben Sie nun in kreisenden Bewegungen über den Kupfergegenstand. Bei grossen Gegenständen geben Sie nach und nach etwas Salz hinzu. Nachdem Sie das Kupfer gereinigt haben, waschen Sie es ebenfalls gründlich mit Wasser und etwas Abwaschmittel.

 
Kennen Sie noch weitere Hausmittel? Lassen Sie es mich mit einem Kommentar wissen.

Christina

Inhaberin von Brocki Search mit einer Leidenschaft für Möbel aus den 60ern und 70ern. Mag das Motto "Gebraucht statt neu". Und Katzen.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen